Allgemeine Zahnheilkunde

Ästhetische Zahnheilkunde

Kompositfüllungen

Ästhetische Zahnheilkunde Dr. Frank Würke Ein strahlendes und komplettes Gebiss lächelt gerne. Gerade im vorderen Zahnbereich können kleine Beschädigungen jedoch genau das verhindern!

Es ist ein Leichtes diese kleinen Defekte zu beheben. Kleine kariöse Defekte oder abgebrochene Schneidezähne lassen sich mit zahnfarbenen Kompositfüllungen unkompliziert und praktisch unsichtbar versorgen.

Auch zu kleine oder lückig stehende Zähne können mit Komposit aufgebaut und ästhetisch modelliert weiden. Mithilfe eines Farbschlüssels finden wir für jeden Patienten die richtige Farbe, so dass das Aussehen eines natürlichen Zahnes perfekt nachgeahmt wird.

Das hochwertige Füllungsmaterial besteht aus winzigen keramischen Nanopartikeln. Beim Polieren der Füllung entsteht im Anschluss ein Glanz, der die Unterscheidung zu einem gesunden Nachbarzahn nahezu unmöglich macht. Die Füllungen sind bei guter Mundhygiene zudem farbbeständig, dicht und halten auch den oft extremen Kaukräften problemlos stand.

Beachten Sie bitte, dass die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen eingeschränkt sind. Wünschen Sie sich ein strahlendes Lächeln, kann es zu einer Zuzahlung Ihrerseits kommen.

Im Vorfeld der Behandlung besprechen wir gemeinsam die Möglichkeiten und erstellen Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

Vollkeramikversorgung

vollkeramikModerne Technologien ermöglichen metallfreie Restaurationen aus Zirkonoxid.

Vollkeramikarbeiten sind eine der Topleistungen in der modernen Zahnmedizin und in Ästhethik und Körperverträglichkeit unübertrefflich. Mit hochpräzisen, filigranen Technologien, z.B. der CAD/CAM Technologie ist es möglich selbst große Restaurationen aus Zirkonoxid metallfrei herzustellen. Die computergefrästen Gerüste werden anschließend individuell verblendet und sind somit äußerst biokompatibel (körperverträglich), wobei sie gleichzeitig höchsten ästhetischen Ansprüchen und einem natürlichen Erscheinungsbild gerecht werden. Durch die dem natürlichen Zahn sehr ähnliche Lichtstreuung entsteht ein optimales ästhetisches Ergebnis. Eine Vollkeramikversorgung ist im Mund praktisch unsichtbar.

Wir beraten Sie gerne

Funktionsanalyse

Funktionsanalyse - Dr. Frank WürkeNahezu jeder von uns litt bereits einmal an schmerzhaften Verspannungen im Rücken oder Nacken. Aber nicht nur die Rückenmuskeln, auch die Kaumuskeln können überbeansprucht oder überlastet werden und daraufhin Schmerzen verursachen. Im Rahmen einer Funktionsanalyse werden die beteiligten Muskeln und Bänder durch Abtasten auf Schmerzhaftigkeit überprüft. Weiterhin achten wir auf Gelenkgeräusche und die Bewegungsbahn des Unterkiefers.

Dauerhaftes Knirschen, eine Fehlbildung des Kiefergelenks oder auch eine unphysiologische Stellung der Zähne zueinander können Verspannungen hervorrufen.

Werden die Kiefer in eine bestimmte Position hineingezwängt, ohne dass das Kiefergelenk eine entspannte Lage einnehmen kann, kommt es zwangsläufig zu Verhärtungen der Muskeln.

Welche der aufgeführten Funktionsstörungen bei Ihnen zu chronischer Muskelverspannung führt, werden wir in einer eingehenden Untersuchung erörtern. Als Behandlung kommen je nach Ursache zahlreiche Maßnahmen in Betracht. Schienentherapie, Physiotherapie, umfassende prothetische Versorgung des Gebisses, medikamentöse Behandlung, Craniosacraltherapie oder Akupunktur – wir stellen Ihnen einen individuellen Behandlungsplan zusammen, um das Kiefergelenk sowie die beteiligte Muskulatur dauerhaft  zu entspannen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

Prophylaxe

Prohylaxe - Dr. Frank WürkeIm Mund gibt es zahlreiche Schlupfwinkel und Nischen, in denen sich zahnschädliche Bakterien ungehindert vermehren können. Auch eine optimale häusliche Mundhygiene kann eine solche Bakterienbesiedlung nicht vollständig verhindern.

Zahnbürsten und Zahnseide reinigen nur die Zahnkronen – die Zahnfleischtaschen werden hierbei nicht erreicht und somit nicht von krankmachenden Bakterien befreit.

Untersuchungen zeigen, dass sich durch diese Bakterienbesiedlung bereits nach  3 Monaten eine aggressive Entzündung manifestieren kann, die zu Zahnfleischrückgang und Knochenabbau (Parodontitis) führt. Im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden diese Beläge gründlich entfernt und das bakterielle Netzwerk zerstört, sodass eine Entzündung ausheilen kann. Einige unserer zahnmedizinischen Fachassistentinnen sind speziell für eine solche professionelle Zahnreinigung ausgebildet und führen eine PZR mit großer Sorgfalt und hohem Zeitaufwand durch.

Zusätzlich geben sie Tipps und Tricks und beantworten gerne alle Ihre Fragen zum Thema Zahnpflege und Zahngesundheit.

Wir empfehlen alle 3-6 Monate eine PZR durchzuführen. So kann wirkungsvoll und nachhaltig einem frühzeitigen Knochenabbau und somit auch einem Zahnverlust vorgebeugt werden. Das bedeutet, Sie erhalten sich lebenslang gesunde, eigene Zähne und wer hegt in sich denn nicht diesen Wunsch?

Sorgen Sie heute vor und vermeiden Sie morgen teuren Zahnersatz!

Vereinbaren Sie einfach einen Termin!